Charcoal hellere Zähne und eine schönere Haut

0
1151

Die pechschwarze Kohle sorgt für weiße Zähne? Das mag – zumindest auf den ersten Blick – nicht nachvollziehbar sein. Jedoch kann die A-Kohle die Zähne aufhellen. Es sind die feinen Mikropartikel, die sich in der Zahnpasta befinden und dafür sorgen, dass die Zahnverfärbungen verschwinden. Die A-Kohle ist zudem unschädlicher als synthetische Whitening-Produkte und sollte daher unbedingt ausprobiert werden. Aber nicht nur die Zähne werden gereinigt – auch die Haut kann gereinigt werden. Da Aktivkohle eine absorbierende Eigenschaft hat, kann die Kohle besonders tief in die Haut eindringen und somit einen richtig zielführenden Reinigungsprozess starten. So werden Umweltbelastungen, Schmutz, Giftstoffe, Bakterien und fiese Talgablagerungen, die in weiterer Folge das Hautbild irritieren oder für Unreinheiten sorgen, entfernt. Die Magnetwirkung sorgt dafür, dass die Schadstoffe von der Hautoberfläche verschwinden. Es gibt bereits spezielle Gesichtsmasken, die nach 10 bis 15 Minuten den ganzen „Dreck“ aus dem Gesicht ziehen. Zudem gibt es Peelings und Pickelstifte, die ebenfalls Aktivkohle als Inhaltsstoffe enthalten. Aktivkohle verbessert auch die fettige und ölige Haut. Doch die A-Kohle hilft nicht nur der Haut – sie hilft auch gegen Körpergeruch. Aktivkohle findet sich in zahlreichen Deodorants und sorgt für einen angenehmen Geruch, da die poröse Struktur länger hängenbleibt und der Schweißgeruch somit keine Chance hat.

Teilen